Roboter für Kinder

Wer Spielzeug für die Kleinen kaufen will, denkt auch an Roboter für Kinder. Wir zeigen, worauf es ankommt, was die kleinen Spielzeuge leisten und welches die besten Spieleroboter sind.

Produkt
Interaktion
Silverlit Exost 88044 Maze Breaker
Programmierbar
Clementoni Mein Roboter MC 4.0
Lustig
Boxer 604539 Miniroboter
Virhuck R2 SpieleRoboter
Homesupply Mini Roboter RC-01
ETEPON Kinder Roboter
gut
2,1
top Preis / Leistung
gut
2,1
gut
2,2
gut
2,4
befriedigend
2,6
Preis / Leistung
befriedigend
2,9
Angebot
Angebot
Angebot
Angebot
Angebot
Angebot
Angebot
Art des Roboters
SteuerbarApp & SprachePlatine & GestenFernbedienung, Gesten, AppFernbedienung & GestenSpracheSprache
Programmierbar
Programmier-Artfährt Linien nachEinfach programmierbarscant Kartenzeichnet Befehle auf
Merkmale
Mimik
Aufnahmefunktion
Sprache
Sprach-Erkennungauch Deutschnur Englischauch Deutsch
Musik
Tanzen, Fahren
Arme steuerbar
Greifen
Batterien2x AAA4x AAAAkkuAkku1x AAA3x AAA
Batterien enthalten
Gesamt
Vorteil
  • interagiert mit gleichartigen Robots
  • fährt Linien nach
  • Programmierbar
  • erkennt Hindernisse
  • Scant Spiele von Karten
  • spielt mit Ball
  • kann Befehle aufzeichnen
  • Sprach-Interaktion
  • Sprach-Interaktion
Nachteil
    • Kommt in Einzelteilen
    • Roboter & Spiele sind meist nicht interaktiv
    • keine richtige Sprachinteraktion
    • nur auf Englisch

      Der Einstieg in die Welt der Roboter kann heute gut über spezielle Roboter für Kinder geschafft werden. Es gibt eine Reihe von Spielerobotern, die für die Kleinen geeignet sind.

      Die einfachsten Spielzeuge haben nur die Form eines Roboters, sind aber im Wesentlichen ferngesteuerte Spielzeuge ohne weitere Interaktionsmöglichkeit. Daneben gibt es die Roboterbaukästen und auch fertige Spieleroboter, die mittels einer Sprache programmiert werden können. Einen Überblick über die Formen geben wir in unserer Übersicht. In diesem Ratgeber schauen wir uns aber eine andere Gruppe an: Einfache aber interaktive Roboter für Kinder.

      Interaktion zeichnet die untersuchten Roboter für Kinder aus

      Die hier untersuchten Spieleroboter stehen eine Stufe über den einfachsten Robotern für Kinder: Sie können meist Sprache erkennen oder können via Gesten gesteuert werden. Hierfür muss der Roboter bereits mehr können, also intelligenter sein. Ebenfalls interagieren diese Spieleroboter über eine Mimik oder einen Sound mit dem Spieler. Das macht deutlich mehr Spaß als ein einfaches Hin- und Herfahren lassen.

      Ebenfalls findet man oftmals Aufnahmefunktionen, mit deren Hilfe der kleine Freund Ihrem Kind antwortet oder besser, ihm nachplappert. Und natürlich fahren die Winzlinge auch durch die Gegend, können sich drehen und teilweise gar springen oder dergleichen.

      Es sind diese teils eigenständig erscheinenden Aktionen der Roboter, die den Spaß für Ihre Kleinen deutlich erhöhen. Wirklich programmieren kann man die meisten Spielzeuge dieser Kategorie aber nicht. Das geht dann erst bei den programmierbaren Spielerobotern. Diese sind aber wiederum eher für größere Kinder geeignet.

      Teilweise sind einfache Programmier-Möglichkeiten vorhanden

      Die hier anzutreffenden Formen der Programmierung sind zum Beispiel das Vorzeichnen von Linien (wie beim Silverlit Exost 88044 Maze Breaker), das Aufzeichnen von Befehlsfolgen (Virhuck R2 SpieleRoboter), das Scannen von Karten (Boxer 604539 Miniroboter) oder die Befehlseingabe auf einer Platine (Clementoni Mein Roboter MC 4.0). Der Clementoni sticht damit in der Gruppe der untersuchten Spieleroboter auch deutlich hervor.

      In der hier untersuchten Preisklasse von ca. 15 bis 50 Euro kann man gerade im unteren Preisbereich nicht so viel falsch machen. Dennoch lohnt sich die Überlegung, was genau man dem eigenen Kind (oder dem sonstigen Beschenkten) kaufen und Gutes tun möchte.

      Kategorie
      Beschreibung
      Interaktion mit dem Spielerobot

      Hierbei geht es um das Verstehen, dass Maschinen interaktiv sein können. Sie verstehen Sprache und ggfs. Gesten und reagieren darauf in spielerischer Form. Sie können ggfs. Stimmen nachahmen und zeigen eine lustige Mimik und tanzen herum.

      In dieser Kategorie sollten die folgenden Kinderroboter ins Auge gefasst werden:

      ETEPON Kinder Roboter

      Homesupply Mini Roboter RC-01

      Einfache zusätzliche Formen der Steuerung und Programmierung

      Damit kann mehr Spielspaß entstehen, da die Möglichkeiten größer werden. Gemeinsam mit dem Spielzeug können Aufgaben definiert und erledigt werden. Eventuell sind auch einfache Spiele möglich. Hier bekommen die Kleinen eine erste Idee, was hinter der Welt der programmierten Maschinen stecken kann und wie diese vermutlich gesteuert werden.

      Mit diesem Anforderungsprofil kommen vor allem zwei Kinderroboter in Frage:

      Silverlit Exost 88044 Maze Breaker, der recht preiswert ist

      Boxer 604539 Miniroboter, der etwas mehr Vielfalt bietet, aber deutlich mehr kostet

      Komplexe Formen der Steuerung und Programmierung

      Bei dieser Stufe gibt es schon einen ersten, klaren Lernbezug. Man muss eine Logik verstehen, die bestimmten formalen Regelungen folgt. Trial and Error geht noch immer, eine gewisse Denkstruktur hilft aber schon. Dem Spielzeug soll hier effektiv etwas beigebracht werden. Noch immer ist das Ziel, dann mit dem Mini-Roboter zu spielen. Man kann aber mehr Zeit investieren, die Spiele zu gestalten.

      In dieser Kategorie ist vor allem der Clementoni Mein Roboter MC 4.0 zu nennen.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rate