Schließzylinder sind das Element im Türschloss, mittels dem der Türriegel geöffnet oder geschlossen werden kann. Sie werden in das Türschloss eingesteckt mit mittels der sogenannten Stulpschraube im Türblatt fixiert. Man kann Schließzylinder recht einfach auswechseln und Türen werden in der Regel ohne Schließzylinder verkauft. Der Schließzylinder muss also von der Länge zur Tür passen. Sie müssen also die Zylinderlänge richtig messen. Die Form selbst in genormt und mit dieser gibt es im Normalfall keine Schwierigkeiten.

Türblätter haben unterschiedliche Stärken. Innentüren sind schmaler, Außentüren dicker. Je sicherer die Türen sind, umso stärker sind sie. Für die Wahl der Zylinderlängen des Schließzylinders ist dies wichtig, denn der Profilzylinder darf weder besonders viel herausragen, noch zu tief sitzen.

Um die richtige Länge für den Schließzylinder zu bestimmen, müssen Sie die Stärke des Türblatts messen. Das ist an sich nicht so schwer, muss aber richtig gemacht werden.

Ausgangspunkt zur Messung der Zylinderlänge: Die Stulpschraube

Ausgangspunkt ist die Stulpschraube bzw. Befestigungsschraube des Zylinderschlosses. Von dort messen Sie in beide Richtungen, müssen aber den Türbeschlag innen und außen mitberechnen, wenn die Drücker der Tür schon angebracht sind. Sonst müssen Sie dafür Platz mit berücksichtigen.

Daraus ergeben sich zwei Teilmaße für die Zylinderlänge, die beide gemeinsam berücksichtigt werden müssen, wenn Sie einen Schließzylinder kaufen. Das ist logisch, wenn man sich überlegt, dass die Stulpschraube nicht in der Mitte der Türseite liegen muss. Beispielsweise bei Panzerriegeln haben die Schließzylinder eine asymmetrische Längenverteilung und die Zylinderlängen zu beiden Seiten sind nicht identisch.

 

Länge der Schließzylinder richtig messen
Anweisung von IKON zur richtigen Messung der Zylinderlängen

 

Zylinderlängen haben immer zwei Werte

Standardmäßig geht es bei Schließzylindern ab 30-30 (oder 30 / 30) los. Die Zylinderlängen werden dann in 5 mm-Schritten angeboten. Bis 100 mm insgesamt handelt es sich um Standardzylinderlängen. Bei Panzerriegeln ist eine Zylinderlänge von zum Beispiel 30 / 60 nicht ungewöhnlich.

Vereinzelt gibt es auch Kurzlängen, die jedoch auf Grund der Schlüssellänge nicht weniger als 26 mm zu 26 mm sein können.

Der Profilyzlinder darf nicht zu viel über den Türbeschlag hinausragen. Man sagt, mehr als 3 mm bieten potentiellen Einbrechern zu viel Ansatzfläche und sind daher unbedingt zu vermeiden. Allerdings kann man durch andere Türbeschläge überstehende Schließzylinder auch ausgleichen.

 

 

Hier finden Sie umfangreiche Kaufratgeber zu Schließzylindern bei whichisbest:

  1. Einfache Sicherheit
  2. Mittlere Schutzanforderungen
  3. Hohe Schutzanforderungen.

Comments (1)

  • Clea Juli 25, 2018

    Interessanter Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rate