Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpen sind eine Unterart der Tauchpumpen. Vom Grunde her sehen sie gleich aus, haben nahezu die gleichen Leistungsdaten, sind aber doch anders: Eine Schmutzwasserpumpe kann auch verschmutztes Wasser sehr gut abpumpen. Normale Tauchpumpen werden vor allem bei Klarwasser eingesetzt. Anwendungsfälle sind eine Regentonne (wenn die Tauchpumpe etwas höher steht), eine Zisterne oder ein Pool. Hier […]

Produkt
Beste Wahl
Makita PF1010 elektrische Tauchpumpe, Schmutzwasser
Beste Wahl
T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 IX
gute Preis / Leistung
TROTEC TWP 7025 E Schmutzwasserpumpe
gute Preis / Leistung
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835
Schmutzwasserpumpe Tacklife GSUP2B
Agora-Tec AT- Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe
TrutzHolm Schmutzwassertauchpumpe
GARDENA Classic Schmutzwasserpumpe 7000/D
Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P
Kärcher Entwässerungspumpe SP 3 Dirt
gut
2,1
sehr überzeugend
gut
2,1
sehr überzeugend
gut
2,2
preiswert
gut
2,2
preiswert
befriedigend
2,6
befriedigend
2,8
befriedigend
2,8
befriedigend
3,1
ausreichend
3,6
ausreichend
3,8
Leistung
Eintauchtiefe577765k.A.747
Förderhöhe1089811107.51256
Druck (bar)10.8k.A.k.A.k.A.0.5k.A.0.5k.A.6
Liter / h1440018000130001575010000800010000700075007000
in anderen Größen erhältlichin anderen Größen erhältlichin anderen Größen erhältlichin anderen Größen erhältlich
Leistung (kW)1.10.70.750.80.40.40.40.30.40.35
Max. Wassertemperatur (Celsius)35353535353535353535
Merkmale
PumpenlaufwerkKreiselKreiselKreiselKreiselKreiselKreiselKreiselKreiselKreiselKreisel
AntriebElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrisch
Druckschalter
Schwimmerschalter
Körnung Schmutz (mm)35302535352035253520
Rückschlagventil
Thermoschutz / Motorschutz vor Überhitzung
Trockenlaufschutzvia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmervia Schwimmer
Absaugtiefe (mm)404035k.A.27k.A.35k.A.8525
Druckanschluss (Zoll)1.51.5flexibelflexibelflexibel1.251flexibel1.51.25
Komfort
Größe16 x 16,8 x 38 cm38 x 22,8 x 18,6 cm220 x 160 x 390 mm18 x 39 x 22 cm30 x 21,8 x 17,6 cm220 x 160 x 360 mmk.A.23 x 20 x 31 cm200x126x294 mm229x238x303 mm
Gewicht6.66.95.28.94.24.63.843.74.2
Kabellänge (Elektro, m)k.A.k.A.1010101010101010
Gesamt
Vorteile
  • Gute Leistung
  • Gute Leistung
  • Preis / Leistung
  • Preiswert
  • gute Leistung
      • Preiswert
        • Preiswert
          Nachteile
              • Schmutzaufnahme nur bis 25 mm
              • Wenig Produktdetails verfügbar
                • Schmutzaufnahme gering
                • Wenig Produktdetails verfügbar
                • Schmutzaufnahme nur bis 25 mm
                • Geringe Absaugtiefe
                • Schmutzaufnahme gering
                Kaufen*

                Schmutzwasserpumpen sind eine Unterart der Tauchpumpen. Vom Grunde her sehen sie gleich aus, haben nahezu die gleichen Leistungsdaten, sind aber doch anders: Eine Schmutzwasserpumpe kann auch verschmutztes Wasser sehr gut abpumpen.

                Normale Tauchpumpen werden vor allem bei Klarwasser eingesetzt. Anwendungsfälle sind eine Regentonne (wenn die Tauchpumpe etwas höher steht), eine Zisterne oder ein Pool. Hier finden Sie unseren Kaufberater für Klarwasser-Tauchpumpen.

                Wenn die Gefahr besteht, dass die Tauchpumpe auch größere Schmutzpartikel mit ansaugen könnte, also Steine oder Erdklumpen, ist die Schmutzwasserpumpe die Pumpe der Wahl. Sie funktioniert selbstverständlich auch bei Klarwasser. Es hat sich daher auch eine Universalpumpen-Kategorie rausgebildet. Hier können nur etwas kleinere Schmutzpartikel „verarbeitet“ werden. Wir sagen hier eher: Wenn schon, denn schon. Eine Schmutzwasserpumpe, die größere Schmutzteilchen verarbeiten kann, ist auch gut für Klarwasser.

                Das Einsatzgebiet von Schmutzwasserpumpen
                Normale Tauchpumpen streiken hier – die Schmutzwasserpumpe ist hier in ihrem Element

                Schmutzwasserpumpen funktionieren wir andere Tauchpumpen und Tiefbrunnenpumpen nach dem Kreiselprinzip. Im Inneren arbeiten Laufräder, die das Wasser erfassen und durch die Zentrifugalkraft nach außen drücken. Dort gelangen sie zum nächst höher gelegenen Laufrad, und der bereits bestehende Druck wird weiter erhöht. Je mehr Laufräder, umso mehr Druck wird erzeugt. Es gibt gerade bei Schmutzwasserpumpen verschiedene Formen der Laufräder, die gegen größere Verunreinigungen, Steine und Erdklumpen resistent sind.

                Schmutzwasserpumpen können auch als Gartenpumpe genutzt werden. Sie stehen allerdings, als Unterart der Tauchpumpen, im Wasser oder gar ganz unter Wasser. Damit sind sie leiser als Gartenpumpen und stehen auch direkt im anzusaugendem Medium (dem Wasser). Je nach Tiefe, wo sie gerade stehen, sind sie nicht so einfach transportierbar. Unseren Kaufberater für Gartenpumpen finden Sie hier.

                Als weitere Art gibt es noch die Hauswasserwerke. Dies sind Wasserpumpen, die meist nicht im Wasser stehen und ohnehin oftmals im Haus zum Einsatz kommen. Sie unterstützen bei zu geringem Druck im Haus oder versorgen bestimmte Verbraucher wie die Toilette oder die Waschmaschine statt mit Trinkwasser nur mit Brauchwasser. Ihre besondere Eigenschaft ist, dass die Wasser liefern, wenn es gebraucht wird. Dazu muss kein Schalter separat umgelegt werden. Einerseits schaffen sie das über einen Druckkessel, auf dem ständig Druck ist und der im Bedarfsfall kurzfristig etwas Wasser liefert, und durch das nahtlose Anspringen der Pumpe. Das Hauswasserwerk steht also ständig „unter Strom“.

                Unseren Kaufberater für Hauswasserwerke finden Sie hier.

                Wichtige Kaufkriterien für Schmutzwasserpumpen
                • Durchmesser der Körnung, bis zu welcher Schmutzpartikel aufgesaugt werden können. Sollte mind. 30 mm sein
                • Absaughöhe in mm: Höhe, bis zu welcher die Schmutzwasserpumpe das Wasser absaugen kann. Je geringer, umso besser
                • Fördermenge in Liter / Stunde: Je mehr, umso schneller pumpt die Pumpe. Ebenfalls wichtig ist der erzeugte Druck in bar.

                Einsatzgebiete von Schmutzwasserpumpen

                Schmutzwasserpumpen werden oft wie Gartenpumpen eingesetzt. Nur steht in dem Fall die Pumpe unter Wasser – und in diesem Wasser ist aller Wahrscheinlichkeit nach einiges an Schmutz. Es kann sich um den Gartenteich handeln, ein stehendes Gewässer oder eine verdreckte Regentonne.

                Schmutzwasserpumpen werden auch bei Überschwemmungen genutzt, wo nicht nur die Waschmaschine übergelaufen ist und das Bad mit klarem Wasser bedeckt hat, sondern wo zum Beispiel ein Fluss über die Ufer getreten ist und neben dem Wasser auch jede Menge Schlamm mit in den Keller gelaufen ist.

                Neben dem einfachen Auspumpen dienen Schmutzwasserpumpen auch als Grundlage für die Gartenbewässerung.

                Hier sehen Sie eine Schmutzwasserpumpe in ihrem Element:

                Wichtige Kaufkriterien für Schmutzwasserpumpen

                Vom Grunde her sind die Kaufkriterien für eine Schmutzwasserpumpe sehr ähnlich denen einer normalen Tauchpumpe für Klarwasser. Wir geben daher hier nur einen Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien einer Schmutzwasserpumpe.

                Ganz oben steht allerdings die Körnung des Schmutzes, den die Schmutzwasserpumpe noch ansaugen und verarbeiten kann. Top-Schmutzwasserpumpen haben wir Werte von 30 mm bis 35 mm.

                Daneben gibt es folgende wichtige Kriterien

                Kriterium
                Beschreibung
                Förderhöhe
                Höhe in Metern, die die Schmutzwasserpumpe das Wasser nach oben fördern kann. Diese sollte höher als die Eintauchhöhe sein.
                Eintauchhöhe
                Tiefenangabe in Metern, wie tief die Pumpe im Wasser stehen kann. Sie wird mittels eines Seils runtergelassen und natürlich müssen auch die Elektroanschlüsse noch aus dem Wasser herausragen.
                Absaughöhe
                Höhe in mm bis zu der die Pumpe das Wasser absaugen kann. Im Idealfall komplett, aber das Ansaugen des Wassers ist bei geringen Höhen konstruktiv eine gewisse Herausforderung.
                Leistung
                Hier gibt es mehrere Kennzahlen neben der Förderhöhe: Die elektrische Leistung in Kilowatt, der erzeugte Druck in bar und die Förderleistung in Liter / Stunde. Hier gilt einfach: Je höher, umso besser.
                Steuerung
                Die unter Wasser stehende Schmutzwasserpumpe muss auch gesteuert werden können. Dazu haben die Schmutzwasserpumpen einen Schwimmer, der oben auf der Oberfläche schwimmt und mit dem die Pumpe bedient werden kann. Oftmals dient der Schwimmer gleichzeitig auch zur Automatisierung der Schmutzwasserpumpe. Wenn das Wasser einen gewissen Pegel übersteigt, startet die Pumpe. Sinkt der Pegel auf ein gewisses Maß, stoppt die Schmutzwasserpumpe
                Schutzeinrichtungen
                Der Motor der Schmutzwasserpumpe kann bei Dauerbetrieb überhitzen. Insbesondere beim Auspumpen von Überschwemmungen kann dies ein Thema sein. Dazu haben manche Geräte einen Thermoschalter, der bei Überhitzung den Motor abschaltet. Ebenso gibt es einen Trockenlaufschutz, der aber über die Stopp-Funktion mittels des Schwimmers (teilweise) erreicht wird. Ein Rückschlagventil verhindert das Rücklaufen von Wasser in die Pumpe. Dieses Thema ist bei Schmutzwasserpumpen nicht ganz so wichtig, da diese recht robust sind.

                Schmutzwasserpumpen auf den Winter vorbereiten

                Schmutzwasserpumpen dürfen nicht einfrieren. Wenn Ihre Pumpe in tieferem Gewässer unter 1m Tiefe steht, kommt dort der Frost regelmäßig nicht hin. Im Gartenteich kann sie also in dieser Tiefe im Normalfall verbleiben.

                Ansonsten ist die Schmutzwasserpumpe zu reinigen (Durchspülen mit Klarwasser), zu trocknen und dann frostsicher zu lagern.

                Schmutzwasserpumpen müssen häufiger gereinigt werden

                Es erscheint offensichtlich, wir erwähnen es hier aber nochmals. Eine Schmutzwasserpumpe muss, wenn sie in Schmutzwasser eingesetzt wird, öfter gereinigt werden als andere Pumpen. So wird verhindert, dass sich zuviel Schmutz in der Pumpe ansammelt, der ja in den anderen Pumpenarten erst gar nicht dorthin gelangt.

                Schreibe einen Kommentar

                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

                Rate